Kategorie-Archiv: Allgemein

Wieder vereint!

Mehr als 5 Monate haben wir den Schulbetrieb in einer Ausnahmesituation erlebt. In den ersten Monaten des Jahres lernten alle Schülerinnen und Schüler nur zuhause.

Ostern, das wichtigste Fest der katholischen Kirche, konnten wir nicht in Gemeinschaft feiern. Wir haben uns stattdessen mit einer Schul-Aktion „Ostern sichtbar machen“ virtuell miteinander verbunden.

Im Wechselunterricht nach den Maiferien haben wir die Gelegenheit genutzt und die Osterzeit mit einer weiteren gemeinschaftlichen Aktion zum Pfingstfest abgeschlossen: Wir haben auf recycelten Stoff-Wimpeln notiert, wie wir unsere Stärken (unsere Gaben des Heiligen Geistes) zum Wohl der Gemeinschaft einsetzen können. Daraus sind viele Wimpelketten entstanden, mit der wir symbolisch unsere Beziehung untereinander, aber auch mit der Kirchengemeinde St. Paulus abgebildet haben.

Und seit einer Woche dürfen wir wieder alle zusammen in der Schule zusammentreffen. Ein Stück Hoffnung, ein Stück Normalität ist zurückgekehrt. Und die Gemeinschaft untereinander, die wir in den Aktionen nur bildlich gezeigt haben, beginnt wieder Wirklichkeit zu werden. Welche Freude auf allen Seiten!

Stefanie Pfaffenberger
(für das Schulpastoral-Team)

Das offene Ohr

Coronavirus, Fernunterricht, Homeoffice, Organisation der Kinderbetreuung, Sorge vor Ansteckung…

Hinter uns liegt ein Jahr ohne gewohnten Alltag.

Bei kleinen und großen Sorgen, Problemen und Ängsten rund um Ihr Kind
oder einfach nur zum Austauschen –

rufen Sie uns an!

Das Beratungsteam der Katholischen Schule St. Paulus

hört Ihnen zu.

Aschermittwoch: Es geht auch sredna!

Ja, es geht auch anders: Zwar können wir nicht gemeinsam die Palmstöcke vom letzten Jahr verbrennen (es gibt auch gar keine, denn der Palmsonntag 2020 fiel auch in einen Lockdown). Wir können uns auch nicht gemeinsam zu einem Gottesdienst treffen und ein Aschekreuz mit gesegneter Asche empfangen.

Aber wir können uns innerlich auf den Beginn der Fastenzeit einstellen – und auf eine Art und Weise tun wir das an unserer Schule auch gemeinsam.

Nach diesem inhaltlichen Start laden wir die Schüler*innen ein, ein kurzes Video zum Thema Aschermittwoch zu schauen, an dessen Ende sie symbolisch ein (Asche-)Kreuz auf ihre Stirn zeichnen. So eingestimmt dürfen sie alles, was sie gerade belastet, in eine Flamme schreiben. Unter die Flamme notieren sie sich einen Hoffnungssatz und/oder ihr Fastenopfer. Wer mag, stellt dann seine individuelle Aschermittwochs-Flamme auf ein schuleigenes Padlet. Wir stellen uns vor, dass am Ende des Tages (oder der Woche) viele Flammen dort gemeinsam “brennen” und wir viele Hoffnungssätze finden, die uns allen Zuversicht geben, diese außergewöhnliche Zeit zu bewältigen.

Das Schulpastoral-Team

(Quellen: Bild pixabay.com; Text www.steyler.eu, Gebet: https://fastenaktion.misereor.de/

Anmeldungen für die GBS

Liebe Eltern der zukünftigen Schüler der Vorschuls und der 1. Klasse!

Ab sofort liegen GBS-Unterlagen für Ihre Kinder im im Schulbüro bereit. Bitte holen Sie sich die Unterlagen ab und geben Sie sie bis zum 28.02.21 wieder im Schulbüro ab.

Trojaner-Angriff auf Computer der Katholischen Schule St. Paulus

Ein Arbeitsplatzcomputer im Sekretariat der Katholischen Schule St. Paulus in Billstedt ist durch eine Schadsoftware erfolgreich gehackt worden. Die Schule wurde unverzüglich nach Bekanntwerden des Vorfalls vom öffentlichen Netzwerk getrennt. Die auf dem Computer zugänglichen Schulverwaltungsdaten könnten möglicherweise in falsche Hände gelangt sein. Aufgrund der besonderen Schwere der Tat hat das Erzbistum Hamburg umgehend IT-Forensiker mit einer Analyse des Vorfalls beauftragt. Zeitgleich wurde der Vorfall an das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sowie an die Katholische Datenschutzaufsicht Nord gemeldet. Zusätzlich werden die Strafverfolgungsbehörden eingeschaltet.

„Die IT-Forensiker gehen derzeit davon aus, dass sich die Virusinfektion nicht lateral im Netzwerk ausgebreitet hat“, erklärte Dr. Christopher Haep, Leiter der Abteilung Schule und Hochschule im Erzbistum Hamburg. „Das Verwaltungsnetz der Schule St. Paulus bleibt bis auf weiteres vom Internet getrennt. Es wird derzeit vollständig neu aufgebaut“, so Haep.

Die gesamte Schulgemeinschaft – Mitarbeiter, Lehrer und Sorgeberechtigte – sowie die Kooperationspartner werden mit detaillierten Informationen und konkreten Handlungsanweisungen durch die Schulleitung und die erzbischöfliche Schulabteilung per Mail über den Vorfall und die weitere Vorgehensweise informiert.

Für Nachfragen ggf. Betroffener stehen Schulleiter Michael Stüper und der kirchliche Datenschutzbeauftragte Holger Brinkmeyer (Datenschutz-Nord) zur Verfügung:

« Ältere Beiträge