Kategorie-Archiv: Allgemein

Ausgezeichnet!

30.000 Euro für Musiktheater-Projekt an Hamburgs katholischen Schulen.

Das Kulturforum21 wurde mit dem Förderpreis der Claussen-Simon-Stiftung ausgezeichnet. Die Urkunde für das fächerübergreifende Kulturprojekt „Partien! Partizipatives Musiktheater an Schulen“ wurde an Schüler der Barmbeker Franz-von-Assisi-Schule, der Katholischen Schule St. Paulus Billstedt sowie der Sophie-Barat-Schule Rotherbaum übergeben.

Mehr zu diesem Thema können Sie hier lesen.

 

(Foto: Claussen Simon Stiftung)

Sankt Martin auf der Bille-Insel

Das alljährliche Sankt-Martinsspiel in unserer Schule hatte in diesem Jahr
die Klasse 3b unter der Leitung von Herrn Lanvermeyer übernommen.
Erfreulicherweise war auch in diesem Jahr die Kirche wieder sehr gut
gefüllt, um das Anspiel vom Heiligen Martin, der seinen Mantel mit dem
frierenden Bettler teilte, zu bewundern, während eine kleine Band um
Martin Schrörs die musikalische Gestaltung übernahm. Im Anschluss an die
kirchliche Veranstaltung zogen alle mit ihren wunderschönen Laternen um
die Bille-Insel.

Leider war in diesem Jahr die Geräuschkulisse im Kirchenraum während
der Aufführung so enorm, dass die schauspielenden Kinder selbst und auch
interessierte Zuschauer etwas enttäuscht zurückblieben.
So beschloss die Klasse 3b ihr Anspiel für interessierte Grundschulklassen
an einem Schulvormittag noch einmal aufzuführen. Der zweite Anlauf war
für die Schauspieler und das Publikum ein wahrer Genuss. Die
zuschauenden Grundschüler würdigten das Schauspiel der Klasse 3b mit
begeisterten Augen und einer angemessenen Aufmerksamkeit und gaben
ausgiebig Applaus, der die Schauspieler sichtlich erfreut hat.

Beim gemeinsamen Laternenumzug am eigentlichen „Martinsabend“
nahmen viele Kinder mit ihren Familien teil und freuten sich über das
schöne Martinsfeuer auf dem Schulhof. Auch in diesem Jahr wurde das
Singen in der Kirche und beim Laternenumzug dankenswerterweise von
einem Trompetenchor begleitet. Abgerundet wurde die Martinsfeier auf
dem Schulhof durch den angebotenen Pusch eines Familienkreises aus der
Kirchengemeinde sowie durch das traditionelle Martinshefegebäck.

Daria Deron

 

Unser Neubau ist „Bauwerk des Jahres“

Diese Bronze-Plakette wird in Kürze an unserem Hauptgebäude zu sehen sein. Mit ihr werden Bauwerke des Jahres sichtbar gekennzeichnet, die jährlich durch den Architekten- und Ingenieurverein Hamburg ausgezeichnet werden.  Wir sind voller Freude,  Dankbarkeit und auch Stolz, dass dieses Projekt an unserem Standort  geschaffen wurde. Herzlichen Glückwunsch an die Projektbeteiligten, allen voran an das  Architekturbüro APB-Architekten!   Aus dem nachfolgenden Artikel, der auf der Homepage unseres Schulträgers veröffentlicht ist, können Sie weitere Details erfahren.

 

 

Schon der erste Blick in die lichtdurchflutete Multifunktionshalle, die Alt- und Neubau miteinander verbindet, macht deutlich: In Billstedt hat das Erzbistum Hamburg mit dem Erweiterungsbau am Öjendorfer Weg einen zeitgemäßen, attraktiven und preiswürdigen Bildungsstandort entwickelt.

Der Hamburger Architekten- und Ingenieurverein hat den im September vergangenen Jahres von Erzbischof Dr. Stefan Heße geweihten dunklen Klinkerbau jetzt zum „Bauwerk des Jahres 2017“ in der Hansestadt gekürt. Bei der Preisverleihung in der Hafencity würdigte die Jury den Erweiterungsbau als beispielhafte „gemeinsame Antwort von Bauherr, Nutzer sowie Architekten und Ingenieuren“ auf die enormen baulichen Herausforderungen einer sich im Umbruch befindenden Schullandschaft.

Daniel Hoch, Abteilungsleiter Bau und Immobilien im Erzbischöflichen Generalvikariat, verwies auf die besondere Herausforderung des Erzbistums Hamburg, in wirtschaftlich schwieriger Lage die dringend notwendige Erweiterung der beliebten Grund- und Stadtteilschule zu verwirklichen. Es sei gelungen, die unterschiedlichen Anforderungen auf beengtem Grundstück in einem kompakten Baukörper effizient zu vereinen. „Die zentrale Halle verbindet nicht nur zwei Schulgebäude miteinander. Dieses offene Forum ist zu einem wunderbaren Begegnungsort für die ganze Schulgemeinschaft geworden. Hier erfahren sich Schüler und Lehrer als Lern- und Lebensgemeinschaft jeden Tag neu“, freut sich Schulleiter Rainer Busenbender über die neuen Rahmenbedingungen.

In den Obergeschossen entstanden eine Bibliothek, ein offener Spiel- und Lesebereich, zehn Klassenräume sowie vier Fachräume. Kleine abgeschlossene „Logen“, die optisch in die Halle hineinragen, dienen als Differenzierungsbereiche. „Die offene Raumgestaltung und der freie Einblick in die Fach- und Klassenräume wecken die Wissbegierde und Neugier unserer Kinder und Jugendlichen und ermöglichen die Umsetzung innovativer Lernkonzepte. Darauf kam es uns bei den Planungen an“, verdeutlicht Busenbender das Transparenzkonzept des Erweiterungsbaus, das vom Hamburger Architekturbüro APB Architekten BDA umgesetzt wurde.“

(Quelle:https://www.kseh.de/katholische-schule-st-paulus-ist-bauwerk-des-jahres/)

Laternenumzug zum Sankt Martins-Fest

Liebe Eltern!

Die Kath. Kirchengemeinde St. Paulus lädt Sie ganz herzlich ein zum großen

Laternenumzug  zum St. Martins-Fest

am Donnerstag,  dem 8. November 2018,

um 16.30 Uhr.

Gemeinsam mit den Kindern vom Kindertagesheim und der Schule wollen wir das Martinsfest feiern.

Wir beginnen um 16.30 Uhr mit einem kleinen Wortgottesdienst in unserer Kirche St. Paulus.

Die Kerzen der Laternen werden nach dem Gottesdienst zum Umzug angezündet. Dann ziehen wir mit den Laternen durch die Einkaufsstraße und um die Billeinsel.

 

Der Umzug endet mit einer kleinen Feier am Lagerfeuer auf unserem zentralen Schulhof. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Viele Grüße
R. Busenbender – Schulleiter

« Ältere Beiträge