Kategorie-Archiv: Allgemein

Der Kultur auf der Spur

Endlich geht es wieder los!

Unsere Kultur-AG war Anfang des Monats nach der Corona-bedingten Pause wieder live in Sachen Kultur unterwegs. Der erste Kulturausflug führte die Teilnehmer:innen zum Poetry-Slam in das Ernst-Deutsch-Theater. Ein tolles Erlebnis zum “Re-Start” 🙂

St. Paulus³

Am 02.09.2021 hat sich das Kollegium der St. Paulus Schule unter dem Motto St. Paulus3 – Raum zum Lernen, Raum zum Leben, Raum zum Entfalten intensiv mit den neuen Leitsätzen, die von der Schulleitung vorgestellt wurden, beschäftigt. Leidenschaftlich wurden diese vom Leitungsteam vorgestellt und intensiv im Kollegium diskutiert. Im Anschluss daran lernte das Kollegium eine Methode zur gegenseitigen Beratung im Team kennen. Es war ein gelungener Auftakt in einen uns sicherlich über die nächsten Jahre begleitenden Entwicklungsprozess.

Wie kam es zu diesem Tag? Das neu zusammengesetzten Leitungsteam hat sich im letzten Jahr intensiv mit dem Thema Schulentwicklung beschäftigt. Angestoßen von den in der Coronazeit gemachten Erfahrungen hat sich unser Blick auf Schule und Unterricht stark verändert. Mit der Unterstützung des Landesinstitutes haben wir über Visionen von Schule gesprochen und fünf Leitsätze entworfen. Diese sollen zu einem neuen Verständnis von Kooperation, von Austausch, von Gemeinschaft und Professionalität im Kollegium beitragen und den Rahmen für zukünftige Entwicklungen der Schule setzten.

Was sagen die Leitsätze aus? Im Zentrum stehen unsere Schülerinnen und Schüler. Ihnen soll die St. Paulus Schule ein lernförderlicher Ort sein, der unterstützt durch einen sicheren Rahmen, das eigenverantwortliche und selbstständige Lernen fördert. Ihren Potentialen soll Raum zur Entfaltung gegeben werden, indem wir unsere Lernumgebungen so gestalten, dass herausfordernde Erfahrungen möglich sind. Außerdem fördern wir durch kontinuierliche und verlässliche Begleitung die individuelle Entwicklung der Schülerinnen und Schüler. Handeln wir kompetent und kooperativ in einer christlichen Grundhaltung, werden wir uns als Schule stetig weiterentwickeln.

Die Leitsätze lauten konkret:

Happy place: Wir schaffen einen lernförderlichen Ort des Lebens.

Eigenverantwortung: Wir setzen einen sicheren Rahmen, um die eigenverantwortlichen und selbstständigen Lernprozesse unserer Schüler:innen anzubahnen und zu unterstützen.

Lern- und Lebensraum: Wir gestalten unsere Räume als Lernumgebungen, die für alle Schüler:innen anregend für Neues sind und ihnen herausfordernde Erfahrungen zur Potenzialentfaltung ermöglichen.

Auf dem Weg zur Resilienz: Wir begleiten die Lernenden kontinuierlich und verlässlich bei ihrer individuellen Entwicklung in Vorbereitung auf das spätere Leben.

Unsere Grundhaltung: Wir agieren kompetent und kooperativ, reflektieren gemeinsam und entwickeln uns stetig weiter. Das alles tun wir in einer zugewandten, christlichen Grundhaltung.

Wie soll es weiter gehen? Wandel beginnt mit kleinen Schritten. Einen Schritt hat das Kollegium gemacht. Der Raum St. Paulus3 ist erkundet und wird in nächster Zeit mit Leben gefüllt werden. Dazu wird den schulischen Gremien die Leitsätze vorgestellt und mit ihnen diskutieren werden.

Beim Gestalten eines Raumes, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Deswegen wird es Gelassenheit brauchen, denn man kann keinen Baum zum Wachsen zwingen, nur gute Bedingungen schaffen. Wir hoffen mit diesem Tag diese Bedingungen geschaffen zu haben und freuen uns St. Paulusweiter zu gestalten.

Informationsabend für die Vorschule und 1. Klasse

Möchten Sie Ihr Kind im Sommer 2022 in der Vorschule anmelden?
Soll Ihr Kind im Sommer 2023 in die 1. Klasse eingeschult werden?

Wenn Sie diese Fragen mit ja beantworten und mehr von uns erfahren möchten, kommen Sie doch zu unserem Informationsabend am

Dienstag, 14. September 2021, um 19.00 Uhr

ins Forum der Katholischen Schule St. Paulus. Dort werden wir unsere Schule, die Vorschularbeit und das Anmeldeverfahren kurz vorstellen.

Um uns alle zu schützen, bitte ich Sie beim Besuch des Informationsabends die 3G-Regel anzuwenden. Das heißt, entweder sind Sie geimpft, genesen oder getestet. Dabei darf der Test nicht älter als 24 Stunden sein. Außerdem gilt auf dem ganzen Gelände eine Maskenpflicht. Wir bitten Sie sich daran zu halten.

Da die Zahl unserer Vorschulplätze begrenzt ist, empfehlen wir Ihnen, mit der Anmeldung Ihres Kindes nicht zu lange zu warten.

Falls Sie Ihr Kind nicht zur Vorschule, sondern erst zur Einschulung schicken möchten, bitte wir Sie, es bereits jetzt anzumelden, damit wir es von Anfang an berücksichtigen können.

Bitte senden Sie uns bei Interesse an einem Schulplatz den Anmeldebogen bis spätestens Dienstag, den 29. September 2021 ausgefüllt zurück. Später eingehende Anmeldungen können leider nur auf die Warteliste aufgenommen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unser Sekretariat, hier wird Ihnen gern weitergeholfen.

Telefon: 040 350 30 30 10
E-Mail: sekretariat@kath-schule-st-paulus.kseh.de

Kontakt: Kath. Schule St. Paulus / Öjendorfer Weg 14 / 22111 Hamburg                    

Schulstart in Zeiten von Corona

Nun sind wir zwei Wochen wieder in der Schule und erfreuen uns an dem Leben, das hier auf
dem Schulgelände herrscht. Allen ist es recht schnell wieder gelungen, die allgemeinen
Corona-Regeln umzusetzen.

Wir freuen uns wieder, viele neue Schüler:innen an unserer Schule begrüßen zu dürfen.
Insgesamt haben wir 180 Schüler:innen in den letzten Wochen eingeschult.

Als erste katholische Schule in Hamburg haben wir am 12. August unserer Schulgemeinschaft ein freiwilliges Impfangebot. Dieses Angebot haben 60 Schüler:innen und einige Eltern angenommen. An diesem Tag hat auch ein Reporter von … einen Beitrag über den Schulstart an unserer Schule erstellt, der hier zu hören ist.

Seit einer Woche empfiehlt nun die STIKO (Ständige Impfkommission) eine Impfung für alle ab 12 Jahren. Wir überlegen daher einen weiteren Impftermin anzubieten.

Michael Stüper, Schulleiter

Wieder vereint!

Mehr als 5 Monate haben wir den Schulbetrieb in einer Ausnahmesituation erlebt. In den ersten Monaten des Jahres lernten alle Schülerinnen und Schüler nur zuhause.

Ostern, das wichtigste Fest der katholischen Kirche, konnten wir nicht in Gemeinschaft feiern. Wir haben uns stattdessen mit einer Schul-Aktion „Ostern sichtbar machen“ virtuell miteinander verbunden.

Im Wechselunterricht nach den Maiferien haben wir die Gelegenheit genutzt und die Osterzeit mit einer weiteren gemeinschaftlichen Aktion zum Pfingstfest abgeschlossen: Wir haben auf recycelten Stoff-Wimpeln notiert, wie wir unsere Stärken (unsere Gaben des Heiligen Geistes) zum Wohl der Gemeinschaft einsetzen können. Daraus sind viele Wimpelketten entstanden, mit der wir symbolisch unsere Beziehung untereinander, aber auch mit der Kirchengemeinde St. Paulus abgebildet haben.

Und seit einer Woche dürfen wir wieder alle zusammen in der Schule zusammentreffen. Ein Stück Hoffnung, ein Stück Normalität ist zurückgekehrt. Und die Gemeinschaft untereinander, die wir in den Aktionen nur bildlich gezeigt haben, beginnt wieder Wirklichkeit zu werden. Welche Freude auf allen Seiten!

Stefanie Pfaffenberger
(für das Schulpastoral-Team)

« Ältere Beiträge