Monatsarchive: November 2018

Sankt Martin auf der Bille-Insel

Das alljährliche Sankt-Martinsspiel in unserer Schule hatte in diesem Jahr
die Klasse 3b unter der Leitung von Herrn Lanvermeyer übernommen.
Erfreulicherweise war auch in diesem Jahr die Kirche wieder sehr gut
gefüllt, um das Anspiel vom Heiligen Martin, der seinen Mantel mit dem
frierenden Bettler teilte, zu bewundern, während eine kleine Band um
Martin Schrörs die musikalische Gestaltung übernahm. Im Anschluss an die
kirchliche Veranstaltung zogen alle mit ihren wunderschönen Laternen um
die Bille-Insel.

Leider war in diesem Jahr die Geräuschkulisse im Kirchenraum während
der Aufführung so enorm, dass die schauspielenden Kinder selbst und auch
interessierte Zuschauer etwas enttäuscht zurückblieben.
So beschloss die Klasse 3b ihr Anspiel für interessierte Grundschulklassen
an einem Schulvormittag noch einmal aufzuführen. Der zweite Anlauf war
für die Schauspieler und das Publikum ein wahrer Genuss. Die
zuschauenden Grundschüler würdigten das Schauspiel der Klasse 3b mit
begeisterten Augen und einer angemessenen Aufmerksamkeit und gaben
ausgiebig Applaus, der die Schauspieler sichtlich erfreut hat.

Beim gemeinsamen Laternenumzug am eigentlichen „Martinsabend“
nahmen viele Kinder mit ihren Familien teil und freuten sich über das
schöne Martinsfeuer auf dem Schulhof. Auch in diesem Jahr wurde das
Singen in der Kirche und beim Laternenumzug dankenswerterweise von
einem Trompetenchor begleitet. Abgerundet wurde die Martinsfeier auf
dem Schulhof durch den angebotenen Pusch eines Familienkreises aus der
Kirchengemeinde sowie durch das traditionelle Martinshefegebäck.

Daria Deron